Einblicke in die 1970er Jahre gibt es am Freitag, 27. September, ab 19 Uhr im CVJM Oberbarmen. In diesem Jahr wird der Verein 170 Jahre alt, und daher stehen historische Betrachtungen im Zentrum einiger Abendveranstaltungen. Außer Mitgliedern, Mitarbeitenden, Nachbarn und Freunden sind natürlich ehemalige Aktive und Sympathisanten des CVJM Oberbarmen sehr herzlich eingeladen, dabei zu sein. Der ein oder andere kann möglicherweise selbst etwas aus den Siebzigern erzählen.

In jenem Jahrzehnt verwandelte sich der Christliche Verein Junger Männer in den Christlichen Verein Junger Menschen – Frauen durften endlich Mitglieder werden. Der Bedarf an Jugendarbeit im Stadtteil wurde zunehmend größer, und es wird interessant sein zu erfahren, wie der CVJM darauf reagierte.

Der erste „Geschichts-Termin“, als Hans-Erich Richling und Otto F. Menge aus den 1960er Jahren berichteten, hatte im März für ein volles Haus in der Sonntagstraße gesorgt. Viele ehemalige Mitarbeitenden freuten sich über das Wiedersehen mit alten Freunden. Hier geht’s zum Resümee des Abends mit einigen Bildern.