Social Living

Acht Studierende, die ein paar Stunden pro Woche im CVJM Oberbarmen mitarbeiten, leben gemeinsam und sehr kostengünstig in zwei geräumigen Wohnungen mitten im Stadtteil. Die zwei Vierer-WGs in schönen Altbauten in der Wichlinghauser Straße wurden vom CVJM angemietet, renoviert und teilmöbliert eingerichtet.

Das Projekt „Social Living“ verknüpft günstigen Wohnraum mit sozialem Engagement. Denn viele Studentinnen und Studenten möchten oder können nicht viel Miete zahlen und haben außerdem Zeit und Lust, ein paar Stunden pro Woche ehrenamtlich tätig zu sein. Beides lässt sich mit „Social Living“ realisieren. Die Miete pro Bewohnerin oder Bewohner liegt zwischen 192 Euro und 210 Euro monatlich inklusive aller Nebenkosten. Es gibt freies WLAN, eine gemütliche Wohnküche und ein großes Badezimmer mit Waschmaschine.

Für Kinder da sein

An welchen Tagen die Studierenden zum Teil ehrenamtlich und zum Teil für eine Übungsleiterpauschale im Verein mitarbeiten, richtet sich nach ihrem jeweiligen Stundenplan an der Universität. Im CVJM betreuen sie zumeist Kinder des Offenen Ganztags und der Offenen Tür, spielen und basteln mit ihnen, engagieren sich in Projekten oder begleiten eine Ferienfreizeit.

Das Engagement hier beeinflusst auch ihren Zusammenhalt als Team. „Wir treffen uns alle zwei Wochen zum WG-Sport und machen generell viel gemeinsam“, sagt Hana, eine der Bewohnerinnen der ersten Wohngemeinschaft.

Die beiden Wohnungen liegen im direkten Umfeld des CVJM Oberbarmen. Hier im Stadtteil leben Menschen ganz unterschiedlicher Herkunftsländer, es gibt vielfältige kulturelle Angebote und Einkaufsmöglichkeiten sowie eine sehr gute Anbindung an den öffentlichen Personen-Nahverkehr inklusive der Schwebebahn.

Deine Ansprechpartnerin: Vivi Pätzold  E-Mail  |  (0202) 28 14 89 14